Arts Festival

Juhuu! Das Arts Festival hat angefangen UND das erste Programm war sogar kostenlos!!

Was ist das Arts Festival?

Das Galway International Arts Festival 2016 ist der Höhepunkt des kulturellen Lebens in Galway. Während der zweiwöchigen Veranstaltungen im Juli dreht sich das gesamte Geschehen in der Stadt um die Themen Kunst und Kultur. Zur Auswahl stehen Theater, Schauspiel, Straßenkunst, Musik, Comedy, Literatur und Musik.

Das bereits seit 38 Jahren stattfindende Festival ist Irlands bedeutendstes Kunst- und Kulturfest, welches jedes Jahr sehr viele Touristen anlockt – weshalb ich mich auch glücklich schätzen kann eine zentral gelegenes Apartment zu haben.

Außerdem arbeitet das Festival mit Künstlern und Ensembles aus allen Teilen der Welt zusammen – so ist beispielsweise auch die Parade „Insects“, welche die Eröffnung des Festivals einleitet, von dem weltbekannten Unternehmen Sarruga aus Barcelona.

DSC_0083

Das Straßentheater war auf jeden Fall sehr sehenswert – zusammen mit der Musik und den Effekten, waren die riesigen Apparaturen äußerst eindrucksvoll. Ich war vor allem sehr fasziniert davon, wie die Gliedmaßen, Mäuler und auch der gesamte Körper der Ameisen, Spinnen und der Gottesanbeterin von nur einer Person gleichzeitig gesteuert wurden. 

DSC_0300

Es gab außerdem eine Kreatur, die mich an eine Venusfliegenfalle erinnerte – diese war an einem Kran befestigt und ihre Hauptbewegung bestand darin den Stängel so runter zu beugen, dass ihr großes Maul auf der gleichen Höhe wie die Köpfe der Zuschauer war, damit diese sich kurz erschrecken. Außerdem gab es runde Plattformen mit mehreren Grashalmen, die sich einfach nur um die eigene Achse gedreht haben – die waren eher nur Beiwerk.

Was mich dann doch etwas enttäuschte, war die Kürze der Parade – statt wie in der Programmübersicht angekündigt, waren weder Schmetterlinge nach Drachen mit von der Partie. Dadurch war die Veranstaltung nach schon etwa einer halben Stunde auch wieder vorbei.

Art is Trash!

Ich habe nie damit gerechnet, dass ich mal so hartnäckig nach Abfall suchen würde…

Eine weiteres kostenloses Event des Festivals ist von dem spanischen Künstler Francisco de Pajaro. Dieser verbringt die Woche damit, an verschiedenen Standorten zu unbestimmter Uhrzeit den Abfall der Stadt in Kunstwerke zu verwandeln. Weil viele dieser Werke wirklich nur aus Kartons und Müllbeutel bestehen, werden diese nicht nur sehr schnell erstellt, sondern können abhängig von den Zeiten der Abfallbeseitigung ebenso schnell wieder verschwinden.

In einem Interview gibt Francisco an, dass alle seine Kunstwerke intuitiv und sehr spontan entstehen. Er benutzt für diese nie zusätzliche Objekte, sondern arbeitet lediglich mit den Müll, wie ihn die Einwohner wahllos vor ihren Gebäuden platzieren. So sieht man zum Beispiel bei diesem Bild den Sperrmüll von dem „Irish Centre for Human Rights“, welcher glücklicherweise direkt auf meinem Arbeitsweg liegt.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s