Abschied

Ich bin wieder in Deutschland angekommen!

Es war eine so herrliche Zeit in Galway gewesen – jene, die meinen Blog verfolgt haben, wissen auch wie viele schöne Erfahrungen ich hier während meines Auslandspraktikums sammeln konnte.

Vor meiner Abreise, habe ich meinen letzten Tag in Irland zusammen mit ein paar Bekanntschaften in Dublin verbringen können:

Es war ein sehr ereignisreicher Tag, auch wenn wir in der kurzen Zeit natürlich nicht alles Sehenswerte besichtigen konnten.

Wie man erkennen kann, haben wir unter anderem der alten Trinity Library einen Besuch abgestattet. Jedoch mussten wir nicht etwa wie alle anderen Touristen ein Ticket kaufen! Die Leiterin der Katalogisierung von der James Hardiman Library hatte zuvor mit einer Mitarbeiterin des Trinity College vereinbart, dass meine Wenigkeit + Begleitung eine kostenlose Führung erhalten. Statt aber nur in den 64 Meter langen „Long Room“ (welcher auch maßlos überfüllt war) ein paar Bilder zu knipsen, durften wir drei den für Besucher unzugänglichen Bereich der Bibliothek erkunden.  Dazu zählte neben den Büroräumen, wo uns anhand eines Beispiels die Katalogisierung eines 200 Jahren alten Buches vorgeführt wurde, auch die obere Etage der eindrucksvollen Halle.

Man fühlte sich schon ein kleines bisschen wie ein VIP, als man auf die ganzen anderen Leute hinunterschauen konnte, während diese uns verwunderte und neidische Blicke zuwarfen 😀

Die Bibliotheksangestellte zeigte uns außerdem den Lesesaal für frühe Drucke, sowie den Handschriftenlesesaal in der obersten Etage der Bibiothek.

Den Rest des Tages verbrachten wir damit diverse Museen anzuschauen, köstliche Speisen in den örtlichen Lokalen zu futtern und in einigen Läden der Hauptstadt zu shoppen. Abgerundet wurde der Abend dann mit einem Kinofilm in „Cineworld Dublin“, wo ich zusammen mit meiner Bekanntschaft „Finding Dory“ sehen konnte, welcher in Deutschland erst am 29. September 2016 erscheinen wird.

Auf Wiedersehen Galway

Das Praktikum war ein wundervolles Erlebnis!

Alles was ich von meinem Aufenthalt erwartete, wurde bei weitem übertroffen. Ich habe viele Menschen kennengelernt, die mir in der kurzen Zeit schnell ans Herz gewachsen sind, die Arbeit in der Bibliothek hat mir jeden Tag Spaß gemacht, es war ein Vergnügen die etwas andere Kultur und Mentalität der Iren kennenzulernen und auch meine Sprachkenntnisse haben sich (laut den Kolleginnen) deutlich verbessert.

Was ich vermissen werde:

  • meine Kolleginnen und Kollegen von der James Hardiman Library, sowie die Arbeit und die Bibliothek an sich 🙂
  • die friedliche und doch sehr lebhafte Stadt mit den stets freundlichen und höflichen Einwohnern
  • alle neuen Bekanntschaften die ich während meines Aufenthaltes geschlossen habe ❤
  • wunderschöne grüne Landschaften und die steilen Klippen des Landes
  • Galway mit allen Veranstaltungen, Geschäften, Märkten, Sehenswürdigkeiten, Theater und Museen, Gärten, Pubs und Restaurants
  • 99 Flake Ice Cream!!!

Was ich nicht vermissen werde:

  • chlorhaltiges Leitungswasser
  • der grausige öffentliche Nahverkehr

 

Die Erfahrungen von den letzten zwei Monaten waren nach meiner Ansicht den Papierkram absolut wert! Ich empfehle wirklich jeden der die Chance hat ein Auslandspraktikum zu absolvieren, diese auch anzunehmen.

An dieser Stelle noch mal vielen Dank an alle Personen, die mir diesen Aufenthalt ermöglicht und/oder mir dabei geholfen haben!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s